Oberfranken hat ein großes demografisches Problem.

In 20 Jahren werden rund 60 Tausend Menschen weniger das Leben hier genießen. So sagt es die aktuelle Bevölkerungsprognose des Bayerischen Landesamts für Statistik voraus. Zwar werden demnach im Jahr 2037 noch knapp eine Million Menschen in Oberfranken leben, in den Folgejahren wird die Zahl wohl aber unter diese Marke rutschen. Oberfranken hat damit den größten Bevölkerungsrückgang in ganz Bayern zu erwarten. Und: der Durschnitt der Bevölkerung wird immer älter, während weniger Kinder auf die Welt kommen. Das betrifft auch die zuletzt gewachsenen Städte wie Bamberg und Bayreuth.