Oberfränkisches Wort des Jahres wird morgen gekürt.

In den letzten Jahren war es das „Wischkästla“, die fränkische Version des Smartphones, „aweng weng“, war es auch schon mal und letztes Jahr hieß das oberfränkische Wort des Jahres: der „Fregger“. Morgen wird das Wort bereits zum siebten Mal gekürt. Das machen  Bezirkstagspräsident Henry Schramm und Sternekoch Alexander Herrmann. 2.500 Wörter sind mittlerweile beim Bezirk Oberfranken eingegangen. Eine fünfköpfige Jury hat eine Vorauswahl getroffen.