Obdachlosen ein Dach über den Kopf geben.

Genau das macht das Kooperationsprojekt „Übergangswohnen Plus“ der Stadt Bamberg zusammen mit der Stadtbau GmbH Bamberg, der Caritas und Diakonie Bamberg, seit Januar diesen Jahres möglich, heißt es aus dem Rathaus. Im Zuge des Projektes hat die Stadtbau GmbH 15 befristete Wohnungen zur Verfügung gestellt. Obdachlose können hier für erstmal sechs Monate wohnen, mit der Option die Wohnung danach zu übernehmen. Der Vinzenzverein Bamberg unterstützt die Aktion zudem mit finanziellen Mitteln. Das Geld soll in den Kauf von Möbelstücken fließen.