© Jan Woitas

Nürnberger Straße in Bamberg wieder in beide Richtungen befahrbar.

Im Kreuzungsbereich Nürnberger Straße / Holzgartenstraße wird aktuell in drei Bauabschnitten die Fahrbahndecke saniert. Im Zuge der Arbeiten muss dabei laut Stadt ab heute die stadtauswärts führende Fahrbahnhälfte der Nürnberger Straße bis zur Einmündung in die Holzgartenstraße baustellenbedingt gesperrt werden. Verbunden damit ändern sich die Verkehrsführung und die Abbiegevorgaben.

Wie der Entsorgungs- und Baubetrieb der Stadt Bamberg (EBB) mitteilt, wird der stadtauswärts gerichtete Verkehr entsprechend links vom Fahrbahnteiler auf der Gegenfahrbahn an der Baustelle vorbeigeführt. Im Kreuzungsbereich wechselt der Verkehr zurück auf die reguläre Fahrspur. Die Abbiegemöglichkeit in die Wunderburg über die Holzgartenstraße ist möglich. In der Gegenrichtung kann von hier aus jedoch nur nach rechts (Fahrtrichtung Süden) abgebogen werden.

Insgesamt ist die Nürnberger Straße damit wieder in beide Richtungen befahrbar, wobei allerdings stadteinwärts das Linksabbiegen in die Holzgartenstraße untersagt ist. Von Süden kommend wird der Verkehr mit Ziel Wunderburg damit über Geisfelder Straße – Robert-Bosch-Straße – Moosstraße umgeleitet. Analog ist das Linksabbiegen stadtauswärts in die Moosstraße nicht möglich und erfolgt statt dessen über Geisfelder Straße und Robert-Bosch-Straße.

Im weiteren Bauablauf werden in der dritten Bauphase die restlichen Arbeiten im Kreuzungsbereich Nürnberger Straße sowie der Einmündung in die Holzgartenstraße durchgeführt. Dazu wird während der Herbstferien ab dem 2. November eine Teilsperrung mit Einbahnstraßenregelung in Richtung Wunderburg erforderlich. Bis 6. November wird die gesamte Maßnahme einschließlich Markierungsarbeiten abgeschlossen sein.