© Daniel Karmann

Nürnberger Stadtbibliothek feiert 650-jähriges Bestehen

Nürnberg (dpa/lby) – Die Nürnberger Stadtbibliothek wird 650 Jahre alt. Damit gehört sie nach Angaben des Deutschen Bibliotheksverbands zu den ältesten öffentlichen Bibliotheken in Deutschland. Das erste Zeugnis sei ein Leihschein vom 30. Dezember 1370, teilte die Stadt am Mittwoch mit. Damals habe der Rat der Stadt Drucke und Handschriften öffentlich bereitgestellt.

Zum Vergleich: Die Münchner Stadtbibliothek ist eigenen Angaben nach 170 Jahre alt, die Stadtbücherei Würzburg geht auf das Jahr 1872 zurück. Besonders alte Bestände haben dem Deutschen Bibliotheksverband zufolge die Dombibliotheken in Köln und Hildesheim aus dem 9. Jahrhundert und die 1572 eröffnete Herzog August Bibliothek im niedersächsischen Wolfenbüttel, bei denen es sich aber um wissenschaftliche Bibliotheken handelt.

Die Nürnberger Stadtbibliothek feiert ihr Jubiläum von Oktober bis März 2021 mit zahlreichen Veranstaltungen und einer Ausstellung, die Schätze aus den bis ins 9. Jahrhundert zurückgehenden Sammlungen präsentiert.