© Bernd Thissen

Nürnberger Karrer rückt ins Eishockey-Nationalteam nach

Nürnberg (dpa/lby) – Eishockey-Bundestrainer Toni Söderholm muss seinen Kader vor den ersten beiden WM-Testspielen verändern. Abwehrspieler Tobias Fohrler vom HC Ambri Piotta aus der Schweiz sei vom Trainingslager in Nürnberg verletzt abgereist, teilte der Deutsche Eishockey-Bund (DEB) am Freitag mit. Der 23-Jährige war der einzige Profi, der nicht für einen Club aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) spielt. Für ihn rückte vor den Testspielen am Samstag (20.15 Uhr) und Sonntag (16.00 Uhr/beide MagentaSport) in der Slowakei Verteidiger Julius Karrer von den Nürnberg Ice Tigers nach.

Zum Kader zählen derzeit damit ausschließlich Spieler von DEL-Clubs, die in der Vorrunde gescheitert sind. Das Aufgebot wird sich vor der Weltmeisterschaft vom 21. Mai bis 6. Juni in Riga noch stark verändern. Nach dem frühen Saison-Aus des EHC Red Bull könnten Münchner Nationalspieler schon früh in die Vorbereitung einsteigen.

© dpa-infocom, dpa:210423-99-324152/2