© Michael Kappeler

Neureuther und Rebensburg führen DSV-Aufgebot für WM an

Garmisch-Partenkirchen (dpa/lby) – Slalom-Spezialist Felix Neureuther, Speedfahrer Josef Ferstl und Viktoria Rebensburg führen das deutsche Team bei den Ski-Weltmeisterschaften in Are vom 5. bis 17. Februar in Are an. Das gab der Deutsche Skiverband (DSV) am Sonntag nach der Absage des geplanten Weltcup-Riesenslaloms in Garmisch-Partenkirchen bekannt. «Wir fahren mit einer kleinen, aber hoffnungsvollen Mannschaft zu den Weltmeisterschaften. Unser Team besteht sowohl aus arrivierten als auch aus jungen Aktiven mit Perspektive, die in Are wertvolle Erfahrungen bei einer Großveranstaltung sammeln sollen», kommentierte DSV-Alpinchef Wolfgang Meier die Nominierung von sieben Damen und neun Herren für die WM in Schweden.

«Mit Viktoria Rebensburg und Felix Neureuther wissen wir zwei Sportler in unseren Reihen, die über sehr viel Routine bei Großveranstaltungen verfügen», ergänzte der 58-Jährige. «Wir sind zuversichtlich, dass Stefan Luitz nach seiner Schulterverletzung bei den Weltmeisterschaften an den Start gehen und das Team verstärken kann.»