Neues Gebäude des Forschungszweigs „Orientalistik“ in Bamberg aufgemacht.

Mit dem Orient verbinden viele Menschen in der Region Bamberg-Forchheim „Märchen aus 1001 Nacht“ die Wüste oder geheimnisvolle Düfte. Allerdings gibt es an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg dazu auch einen ganzen Forschungszweig: die Orientalistik! Sie ist ab sofort auch am Schillerplatz in der Innenstadt vertreten. Seit dem Semesterbeginn nutzen bereits Studenten die neuen Räume. Universitäts-Präsident Godehard Ruppert sagt im Radio Bamberg Interview wer alles dazu gehört.

Bamberg ist mit dieser Vielfalt Vorreiter in Bayern. Für Staatsministerin Melanie Huml als Mitglied des Kuratoriums der Universität erfüllt die Orientalistik auch eine wichtige Aufgabe für eine gelungene Integration und das Miteinander in der Gesellschaft.