© Stadt Bamberg

Neuer Stolperstein in Bamberg verlegt

Vor dem Eingang des Franz-Ludwig-Gymnasiums in Bamberg wurde jetzt ein Stolperstein für Fritz Brandes verlegt.  Er war Sohn von Bertha und Sally Brandes, die in Bamberg lebten und von den Nationalsozialisten nach Riga deportiert und ermordet wurden. Ihr Sohn Fritz Brandes besuchte in Bamberg das Franz-Ludwig-Gymnasium und absolvierte hier 1935 als letzter jüdischer Schüler sein Abitur. Er konnte nach England fliehen und überlebte. Seine Kinder waren bei der Stolpersteinverlegung dabei. In Bamberg sind bisher 170 „Stolpersteine“ als ebenerdige Denkmale verlegt.