Nach Überfall in Scheßlitz sucht die Polizei weitere Zeugenhinweise.

Der 87-jährige Senior wurde am Freitag, 27. April, gegen 4.30 Uhr, in seinem Wohnhaus in der Demmelsdorfer Straße von zwei maskierten Männern im Schlaf überrascht, mit Klebeband fixiert und ausgeraubt. Die Räuber erbeuteten Bargeld in Höhe von mehreren tausend Euro. Nachdem die Täter geflüchtet waren, konnte sich der Senior befreien und Hilfe verständigen. Er erlitt leichte Verletzungen. Eine sofortige Fahndung nach den Tätern verlief ergebnislos.

 

Im Rahmen der Ermittlungen ging bei den Kriminalbeamten mittlerweile ein Zeugenhinweis auf zwei Personen ein, die in den Morgenstunden zu Fuß in der Demmelsdorfer Straße unterwegs waren. An der Abzweigung zur Straße „Altenbach“ stiegen sie in ein auf den dortigen Parkflächen abgestelltes, dunkles Auto und fuhren davon. Weitere Einzelheiten sind hierzu nicht bekannt.

 

Die Ermittler des Fachkommissariats für Eigentumsdelikte bei der Bamberger Kripo bitten nun um weitere Hinweise zur Aufklärung der Straftat:

–        Wem sind die beiden Personen, die am Freitagmorgen des 27. Aprils zu Fuß in der Demmelsdorfer Straße unterwegs waren, ebenfalls aufgefallen?

–        Wer kann Hinweise auf das dunkle Auto geben, das in der Demmelsdorfer Straße, Abzweigung zur Straße „Altenbach“, geparkt war?

–        Wer hat sonst Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit dem Überfall stehen könnten?

 

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Bamberg unter der Tel.-Nr. 0951/9129-491 entgegen.