Nach Sturm Fabienne: Burgwindheim richtet Spendenkonto ein

Abgeknickte Bäume, eingestürzte Gebäude, und stundenlang kein Strom. Der Sturm Fabienne hat am Sonntag die Region Bamberg-Forchheim mit voller Wucht getroffen. Besonders schlimm wütete der Sturm im Burgwindheimer Ortsteil Untersteinach. Heinrich Thaler, erster Bürgermeister wohnt auch in Untersteinach. Im Radio Bamberg Interview sagte er:

Um den Betroffenen zu helfen wurde jetzt ein Spendenkonto eingerichtet, auf welches auch sie gerne spenden dürfen. Die Sparkasse Bamberg und die Raiffeisenbank Burgebrach-Stegaurach eG nehmen unter dem Verwendungszweck „Sturmschäden Markt Burgwindheim“ Spenden entgegen.

Zahlungsempfänger: Markt Burgwindheim

Sparkasse Bamberg: IBAN DE 09 7705 0000 0810 3000 79

Raiffeisenbank Burgebrach-Stegaurach eG: IBAN DE 18 7706 2014 0000 7047 50

Spendenbestätigungen können von der Verwaltungsgemeinschaft Ebrach gerne ausgestellt werden. Bitten wenden Sie sich unter Angabe Ihrer vollständigen Adresse telefonisch (09553/9220-0) oder per Mail (info@burgwindheim.de) direkt an die Verwaltungsgemeinschaft Ebrach bzw. den Markt Burgwindheim.

Wer außerdem Wasserschäden durch Regen aufgrund von kaputten Dächern zu beklagen hat, kann unentgeltlich Bautrockner vom Kreisbauhof ausleihen. Dazu müssten Sie sich bitte an die Verwaltungsgemeinschaft Ebrach (09553/9220-0) wenden.

 

(Bild: News5/Merzbach)