© Lino Mirgeler

Nach Raub an Taxifahrer in Bayreuth – 30-jähriger festgenommen.

Nachdem am Dienstagmorgen in Bayreuth ein 54-jähriger Taxifahrer ausgeraubt wurde, hat die Polizei jetzt einen 30-Jährigen festgenommen. Er befindet sich aktuell in Untersuchungshaft. Der Mann hat dem Taxifahrer mit einer Waffe gedroht und Geld gefordert. Im Anschluss ist er mit der Beute geflüchtet. Durch umfangreiche Spurensicherungsarbeiten der Kripo Bayreuth konnten die Beamten den Täter überführen. Mit Hilfe von Spezialkräften hat die Polizei den Syrer in seiner Wohnung in Erlangen festgenommen.

 

Hier der Polizeibericht:

Taxifahrer ausgeraubt – Tatverdächtiger festgenommen

ERLANGEN/BAYREUTH. Nachdem am Dienstagmorgen in Bayreuth ein 54-jähriger Taxifahrer von einem Unbekannten ausgeraubt wurde, erfolgte am Mittwochnachmittag die Festnahme eines 30-Jährigen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bayreuth befindet sich der Mann in Untersuchungshaft.

Am frühen Dienstagmorgen forderte der Fahrgast unter Vorhalt einer Schusswaffe in der Preuschwitzer Straße Geld von dem Taxifahrer. Im Anschluss flüchtete der Täter mit der Beute.

Durch umfangreiche Spurensicherungsarbeiten der Kriminalpolizei Bayreuth gelang es den Beamten einen 30-jährigen Tatverdächtigen zu ermitteln. Am Mittwochnachmittag wurde der in Erlangen wohnhafte Syrer mit Hilfe von Spezialkräften aus Mittelfranken in seiner Wohnung festgenommen.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Bayreuth erging gegen den Asylbewerber am Donnerstagmorgen Untersuchungshaftbefehl wegen schweren Raubs. Der Beschuldigte befindet sich mittlerweile in einer Justizvollzugsanstalt.