Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht an einem Einsatzort., © Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Nach Prügelattacke: Bayreuther Fußballspieler aus Krankenhaus entlassen

Nach der Prügelattacke am Dienstagmorgen haben die drei Spieler der Spielvereinigung Bayreuth das Krankenhaus mittlerweile wieder verlassen können. Das hat die Polizei am Vormittag mitgeteilt. Sie waren gegen drei Uhr vor einem Club in der Erlanger Straße in Bayreuth von vier jungen Männern angegriffen und verletzt worden. Davor soll es, wie es heißt, zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen gekommen sein. Die Angreifer sind geflüchtet. Der genaue Hergang sei noch unklar, die Sache noch «recht diffus», sagte der Polizeisprecher. Die Spielvereinigung betonte – «um Vermutungen zu vermeiden und direkt zu entkräften» – dass es sich bei den vier Männern augenscheinlich nicht um Anhänger des FC Bayern handelt.