© Sven Hoppe

Nach Pleite auf Betzenberg: 1860 zeigt «erste gute Antwort»

München (dpa/lby) – Trainer Michael Köllner war auf seine «Löwen» stolz. «Die Mannschaft hat eine super Reaktion gezeigt. Wir haben ein paar Möglichkeiten zugelassen, aber am Ende wars ein verdienter Sieg», meinte der Coach des TSV 1860 München nach dem 3:0 (1:0) am Dienstagabend zuhause gegen den sieglosen FC Viktoria Köln.

Nach dem 0:3 auf dem Betzenberg beim 1. FC Kaiserslautern hatte Köllner eine passende Antwort seiner Mannschaft in der 3. Fußball-Liga gefordert – und die lieferten Sascha Mölders & Co. auch.

Richard Neudecker (40. Minute) brachte die Münchner mit einem herrlichen Tor in den Winkel in Führung. Nach Gelb-Rot gegen Maximilian Rossmann (44.) spielten die «Löwen» auch noch in Überzahl. Nach dem Seitenwechsel machten Dennis Dressel (55.) und Merveille Biankadi (82.) für die 60er alles klar.

Als «sehr, sehr eindrucksvoll» beschrieb Köllner den Auftritt seiner Mannschaft in der Englischen Woche nach zuvor drei Partien ohne Dreier. «Sie hat Vollgas gegeben, hat ein extremes Angriffspressing gespielt. Wir waren 90 Minuten Vollgas unterwegs.»

Am Samstag (14.00 Uhr) geht es für die Münchner bei Eintracht Braunschweig gleich weiter. Dann nehmen sie ihren dritten Saisonsieg in Angriff. «Es war eine erste gute Antwort auf das Spiel in Kaiserslautern», befand Torschütze Biankadi, «die nächste muss jetzt am Samstag folgen.»

© dpa-infocom, dpa:210825-99-958823/2