© Friso Gentsch

Nach einer wilden Fahrt zwischen Bamberg und Hallstadt hat die Polizei gestern einen 31-jährigen festgenommen.

Wie die Beamten heute mitteilen, raste der Mann mit seinem Auto zunächst an einer Kreuzung auf der Gegenspur an wartenden Fahrzeugen vorbei. Und dann über eine rote Ampel. Danach beschädigte er bei einem abrupten Wendemanöver einen Zaun. Schließlich streifte er ein weiteres Fahrzeug und fuhr dann noch im Rückwärtsgang durch eine Straße. Erst dann stoppte ihn die Polizei. Der Schaden: 11 000 Euro. Der Führerschein ist futsch. Eine Blutprobe soll klären, ob Alkohol im Spiel war.