© David-Wolfgang Ebener

Nach einem Jahr Pause gibt es in Bamberg heuer wieder eine Sandkerwa.

Als im vergangenen Jahr das traditionsreiche Volksfest abgesagt wurde, war die Enttäuschung in der ganzen Region groß. Heute Vormittag  wollen die Veranstalter Details zum diesjährigen Fest mitteilen. Der Bürgerverein, der die Sandkerwa ausrichtet, hatte im Vorjahr über zu strenge Sicherheitsauflagen und zu hohe finanzielle Risiken geklagt – und das Volksfest deshalb abgesagt. Inzwischen haben sich Stadt und Bürgerverein auf ein gemeinsames Konzept verständigt. Vom 23. bis zum 27. August werden wieder mehr als 200 000 Gäste in der Bamberger Altstadt erwartet.