© Bayerischer Rundfunk

Nach Corona-Pause: Drehs zu „Franken Tatort“ sollen wieder starten.

Die Dreharbeiten zum neuen Tatort aus Franken werden voraussichtlich Mitte November weitergehen. Wie der BR meldet, waren die Drehs am 19. März wegen des Coronavirus und den damit verbundenen veränderten Bedingungen unterbrochen worden. Derzeit sei geplant, die Dreharbeiten unter Beachtung aller nötigen Hygienevorschriften im November fortzusetzen, heißt es aus der zuständigen Redaktion. Der siebte Tatort aus Franken spielt im unterfränkischen Untermerzbach im Landkreis Haßberge im Schloss Gleusdorf und in Bamberg. In „Wo ist Mike?“ geht es um den fünfjährigen Mike, der verschwunden ist. Als Paula Ringelhahn und Felix Voss die Ermittlungen aufnehmen, liegt der Verdacht nahe, dass das Kind nicht mehr lebt. Der neue „Franken Tatort“ soll in der ersten Jahreshälfte 2021 ausgestrahlt werden.