Nach Brand in JVA in Kronach: Polizei geht von Brandstiftung aus

Nach dem Brand heute Morgen in der Justizvollzugsanstalt Kronach, geht die Polizei nach bisherigen Erkenntnissen von Brandstiftung aus. Das Feuer war im zweiten Stock des Gebäudes ausgebrochen. Die Feuerwehr hatte die Flammen schnell unter Kontrolle, trotzdem mussten rund 100 Insassen in andere Haftanstalten verlegt werden. Nach ersten Erkenntnissen dürfte das Feuer im Bereich der Lüftungsanlage einer Gefängniszelle ausgebrochen sein. Danach gab es Hinweise darauf, dass das Feuer dort vorsätzlich gelegt worden war. Derzeit richtet sich der Tatverdacht gegen einen 27-jährigen Häftling. Die weiteren Ermittlungen dauern an.