© News5/Klein

Nach Brand in Großkraftwerk: Stadt Nürnberg ruft Katastrophenfall aus!

Die Fernwärmeversorgung ist in den Stadtteilen Gebersdorf und Röthenbach beeinträchtigt. In diesen gebe es 1150 Anschlusspunkte für Fernwärme, teilte die Stadt mit. Betroffen seien neben Haushalten unter anderem auch große Betriebe, eine Klinik, Schulen, ein Einkaufszentrum sowie zwei Alten- und Pflegeeinrichtungen.

Stadt und Energieversorger N-Ergie haben Krisenstäbe eingerichtet. In Nürnberg herrschen derzeit winterliche Temperaturen mit Minusgraden. Weitere Informationen wollte die Stadt noch bekanntgeben.

Die Ursache des Brandes in dem Großkraftwerk des Betreibers Uniper am frühen Montagabend war zunächst unklar. Das Feuer war im Erdgeschoss des Kraftwerksblocks I ausgebrochen und hatte sich nach Angaben der Feuerwehr bis auf eine Höhe von 80 Metern ausgebreitet. Die Feuerwehr brauchte zwei Stunden zum Löschen der Flammen.