© Jens Büttner

Bamberg: nach Ausraster ab in die Polizeizelle!

In Bamberg ist ein 28-jähriger Bewohner einer Gemeinschaftsunterkunft kurz nach Mitternacht ausgetickt. Wie die Polizei aktuell berichtet, hatte er an einem Saufgelage in einer Wohnung teilgenommen. Die Trinkerei lief völlig aus dem Ruder. Polizei und ein Sicherheitsdienst wollten dann für Ruhe sorgen. Bis auf einen der Feierenden hielten sich die Betroffenen an die Anweisungen der Einsatzkräfte und beendeten ihr Gelage. Der 28-jährige legte sich allerdings vor die Füße der eingesetzten Polizisten und brüllte lautstark herum. Die Folge: der Mann durfte die Nacht in der Polizeizelle verbringen.

 

Hier der Polizeibericht:

 

Bamberg. Ein 28-jähriger Bewohner einer Gemeinschaftsunterkunft in Bamberg wurde in Gewahrsam genommen, weil er sich als völlig unbelehrbar zeigte. Die Beamten sollten für Ruhe sorgen, nachdem ein Saufgelage in einer Wohnung völlig aus dem Ruder gelaufen war und der Sicherheitsdienst um Unterstützung gebeten hatte. Bis auf einen der Feierenden hielten sich die Betroffenen an die Anweisungen und beendeten ihr Gelage. Der 28-jährige legte sich vor die Füße der eingesetzten Polizisten und brüllte lautstark herum. Der Gewahrsam war zwingend geboten und er durfte die Nacht in der Zelle der Inspektion verbringen.