© Nicolas Armer

Mutmaßlicher Doppelmord im Landkreis Bayreuth – Ehepaar offenbar im Schlaf überrascht

Das in Mistelbach im Landkreis Bayreuth getötete Ehepaar ist bei der Tat offenbar im Schlaf überrascht worden. Das sagt ein Sprecher der Polizei. Der mutmaßliche Täter hat die 47-jährige Frau und ihren 51-jährigen Ehemann wohl mit einem Messer getötet. Laut den Ermittlern war der 18-jährige der Freund der ältesten Tochter des Paares und verbrachte deshalb die Nacht in dem Haus. Laut BILD-Zeitung soll die Tochter zusammen mit dem 18-Jährigen nach der Tat geflüchtet, dann aber wieder ins Haus zurückgekehrt sein. Das wollte die Polizei bisher aber nicht kommentieren. Der tatverdächtige 18-Jährige sitzt mittlerweile in Untersuchungshaft. Zu Motiv und Hintergründen der Tat halten sich Polizei und Staatsanwaltschaft weiter bedeckt.