© Matthias Balk

«Mut zum Experiment»: Anton Biebl wird neuer Kulturreferent

München (dpa) Anton Biebl wird im Sommer neuer Kulturreferent der Stadt München. Der Stadtrat wählte den 56-Jährigen am Dienstag in der Vollversammlung mit großer Mehrheit. Der Jurist ist seit acht Jahren Vizechef unter Kulturreferent Hans-Georg Küppers, der zum 1. Juli 2019 in den Ruhestand geht. Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) lobte Biebl für seine Innovationsfreude und seinen unerschütterlichen Humor. Küppers nannte ihn einen wichtigen Impulsgeber für die Kulturszene. «Die gesellschaftliche und kulturelle Trendwende, die das digitale Zeitalter bringen wird, hat für ihn längst begonnen.»

Biebl selbst bescheinigte den Münchner Stadträten dagegen «Mut zum Experiment», weil das Kulturreferat erstmals einem Juristen anvertraut werde. «Man könnte das auch naheliegend finden, denn unser Kulturauftrag ist ja in der bayerischen Verfassung und im Grundgesetz verankert.» In diesem Sinne wolle er sich dafür einsetzen, Rechte wie Kunst- oder Meinungsfreiheit mit der Kulturpolitik zu schützen und zu stärken. Seit 2014 ist der Jurist auch Geschäftsführer des Vereins Spielmotor, der unter anderem die Münchner Biennale für neues Musiktheater und das internationale Tanzfestival Dance veranstaltet.