© Stefan Puchner

Motorradfahrer wird von Regionalzug erfasst und stirbt

Harburg (dpa/lby) – Ein 19 Jahre alter Motorradfahrer ist in Schwaben von einem Zug erfasst und tödlich verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hatte er am Freitagmorgen die Signale und die Schranken des Bahnübergangs in Harburg (Landkreis Donau-Ries) übersehen. Möglicherweise hatte die Sonne den Mann geblendet. Er prallte gegen die Schranke, das Motorrad rutschte über den Bahnübergang und der Fahrer blieb dort liegen. Der Lokführer einer Regionalbahn konnte trotz Notbremsung nicht mehr anhalten und überrollte den Mann.

Feuerwehren und Rettungsdienste waren an der Unfallstelle, ebenso Bundespolizei und ein Notfallmanager der Deutschen Bahn. Die 30 Fahrgäste des Zuges blieben unverletzt. Ein Gutachter soll den genauen Unfallhergang klären.