© News5/Merzbach

Motorradfahrer verletzt sich schwer bei Unfall im Landkreis Bamberg.

 

Schwerer Verkehrsunfall auf der B 22 bei Birkach im Landkreis Bamberg gestern am frühen Nachmittag. Daran waren laut Polizei unmittelbar vier Fahrzeuge beteiligt. Darunter ein 49-jähriger Motorradfahrer und sein 14-jähriger Sohn als Beifahrer. Nach einem Abbiegemanöver krachten mehrere der Autos ineinander. Zum Schluss rauschte der Biker ins Heck eines der Autos. Seine Maschine überschlug sich. Der Mann kam schwerverletzt ins Krankenhaus – sein Sohn ebenfalls. Außerdem verletzten sich vier weitere Unfallbeteiligte leicht. Der Schaden liegt bei 40 000 Euro.

 

 

Hier der Polizeibericht:

STEGAURACH;   Zu einem Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen wurde die Polizeiinspektion Bamberg-Land am Samstagnachmittag gerufen. Gegen 14.10 Uhr wollte ein Pkw-Fahrer, der auf der Bundesstraße 22 von Birkach in Richtung Debring unterwegs war, auf freier Strecke nach rechts in einen Flurbereinigungsweg einbiegen. Eine ihm nachfolgende Audi-Fahrerin erkannte die Situation und konnte rechtzeitig abbremsen. Der hinter ihr fahrenden BMW-Fahrerin gelang dies nicht mehr. Sie fuhr auf den Audi auf. Im direkten Anschluss daran kam es zu einem weiteren Auffahrunfall. Ein Motorradfahrer fuhr mit großer Wucht auf einen VW-Sharan auf, der auf Grund der Verkehrssituation ebenfalls abbremsen musste. Der 49jährige Motorradfahrer und sein 14jähriger Sozius mussten schwerverletzt mit dem Rettungsdienst ins Klinikum gebracht werden. Der Fahrer des VW-Sharan und seine Beifahrerin wurden leicht verletzt. Ebenso die beiden Fahrzeugführer des Audi und des BMW. Die drei beteiligten Pkw und das Motorrad mussten von Abschleppdiensten geborgen und abtransportiert werden. Der Gesamtsachschaden wird auf ca. 40.000 Euro geschätzt. Die Bundesstraße musste während der Unfallaufnahme teilweise gesperrt werden. Neben mehreren Rettungssanitätern kam auch die örtliche Feuerwehr zum Einsatz.