Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens., © David Inderlied/dpa/Symbolbild

Motorradfahrer liefert sich Verfolgungsjagd mit Polizei

Ein unbekannter Motorradfahrer hat sich am Freitag in Niederbayern eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Bei einer Verkehrskontrolle ignorierte der Fahrer in Landshut die Signale der Beamten, gab plötzlich Gas und fuhr stadtauswärts, wie die Polizei mitteilte.

Die Polizei verfolgte den Motorradfahrer am Morgen etwa 25 Minuten lang auf seiner rücksichtslosen Fahrt durch drei Ortschaften. Dabei soll der Mann mit bis zu 180 Kilometer pro Stunde und teilweise entgegen der Fahrtrichtung gefahren sein. Manchmal habe er an unübersichtlichen Stellen überholt, so die Beamten. Er entkam schließlich über einen schmalen Radweg in Geisenhausen. Eine Frau soll die gesamte Zeit über hinten auf dem Motorrad mitgefahren sein.