Polizisten stehen neben einer Trauerkerze vor einem Haus. Eine Gewalttat hat den 6800-Einwohner-Ort Weisendorf nahe Erlangen in Mittelfranken erschüttert., © Daniel Löb/dpa

Motiv für Tod von 14-Jähriger unklar

Das Motiv für die Gewalttat in Franken, bei der eine 14-Jährige getötet und deren Mutter schwer verletzt wurde, ist weiter unklar. Neben dem tatverdächtigen Bruder des Mädchens verweigern auch die Mutter und der Vater die Aussage, wie eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth am Montag sagte.

Der 17-Jährige steht im Verdacht, seine Schwester am 6. Januar in Weisendorf bei Erlangen getötet zu haben. Auch seine Mutter soll er angegriffen und dabei schwer verletzt haben. Als Tatwaffe vermuten die Ermittler ein Messer. Eine Obduktion des Mädchens hatte ergeben, dass es infolge mehrerer Stichverletzungen gestorben ist.

Polizisten hatten nach Hinweisen von Zeugen auf Schreie in dem Haus die Leiche der 14-Jährigen gefunden und außerhalb des Hauses die schwer verletzte 41 Jahre alte Mutter entdeckt. In der Nähe des Tatorts nahmen sie den Jugendlichen fest. Er sitzt in Untersuchungshaft und macht keine Angaben.