Es gibt einen  neuen, an Omikron angepassten Impfstoff., © Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa

modifizierter Impfstoff Für Bamberg-Forchheim

Mit den langsam fallenden Temperaturen, steigt auch die Angst vor der nächsten Corona-Welle.  Die Impfzentren in der Region Bamberg-Forchheim stocken deshalb an Impfstoff auf. Ab nächster Woche (12.9.) erhalten sie eine Lieferung des modifizierten Impfstoffs von Biontech und Moderna. Sie wirken auch gegen die BA1-Variante des Coronavirus. Wegen des Mengenproblems wird der Impfstoff allerdings nur als Auffrischungsimpfung eingesetzt, so Michael Fröhlcke, ärztlicher Leiter des Impfzentrums Bamberg. Er rät deshalb die Dringlichkeit der Impfung abzuwägen.

Und der ist für Ende Oktober angekündigt. Ab dem 1. Oktober gelten dann auch nur Personen als grundimmunisiert, wenn sie drei Mal geimpft wurden.