© Stefan Puchner

Mittelfranken: Prozess wegen Mordes an 27-Jährigem im Wald beginnt

Ein 32-Jähriger steht von heute an wegen Mordes vor dem Nürnberger Landgericht. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Angeklagten vor, einen 27-Jährigen mit zahlreichen Messerstichen und Schlägen in einem Wald in Mittelfranken umgebracht zu haben. Dazu angestiftet haben soll ihn die Geliebte des Opfers, die früher eine Beziehung zu dem Angeklagten gehabt hatte. Sie muss sich in dem Prozess ebenfalls verantworten. Ein Pilzsammler hatte die Leiche des 27-Jährigen im Juli vergangenen Jahres in einem Wald bei Lauf an der Pegnitz entdeckt.