Ein Fußballspieler spielt den Ball., © Uwe Anspach/dpa/Symbolbild

Mit Upamecano und Hernández gegen Werder: Burke für Füllkrug

Der FC Bayern bestreitet sein letztes Bundesliga-Heimspiel des Jahres gegen Werder Bremen mit Dayot Upamecano und Lucas Hernández in der Abwehr. Der französische Fußball-Weltmeister Hernández steht erstmals seit seinem Muskelbündelriss Mitte September wieder in der Münchner Startelf und ersetzt am Dienstagabend auf der linken Verteidigerposition den verletzten Alphonso Davies.

Im Vergleich zum 3:2 bei Hertha BSC am vergangenen Samstag ist das die einzige Änderung, die Bayern-Trainer Julian Nagelsmann in der Startformation vornimmt. Hernández‘ Landsmann Upamecano war zuletzt leicht angeschlagen, ist aber gegen die Hanseaten wieder in der Innenverteidigung dabei.

Bei den Bremern ersetzt Oliver Burke den angeschlagenen WM-Kandidaten Niclas Füllkrug. Der 25 Jahre alte Schotte erhält an der Seite von Marvin Ducksch eine neue Startelf-Chance, nachdem er seine bis dato letzte im DFB-Pokal gegen Paderborn nicht für Eigenwerbung genutzt hatte.