Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens., © David Inderlied/dpa/Symbolbild

Mit Drogen im Blut und ohne gültigen Führerschein

war ein 34-Jähriger auf der A70 bei Bamberg unterwegs. Wie die Polizei jetzt mitteilt, geriet der Jeep Fahrer in eine Verkehrskontrolle. Bei dieser zeigte er einen dänischen Führerschein vor, der bereits abgelaufen war. Zudem verhielt sich der Mann auffällig, weshalb die Polizei einen Drogentest durchführte. Dabei kam raus: der 34-Jährige hatte THC im Blut. Außerdem fanden die Beamten zwei Joints. Da er keinen Wohnsitz in Deutschland hat, musste er 1.000 Euro Sicherheit für die zu erwartende Strafe und Verfahrenskosten zahlen.