Mit der Auffahrt zur Premiere des neuinszenierten Lohengrin haben gestern die Bayreuther Festspiele begonnen.

Bei hohen Temperaturen war das Eintreffen der zahlreichen prominenten Ehrengäste am Roten Teppich bereits nach 25 Minuten vorüber. Im Mittelpunkt stand einmal mehr Bundeskanzlerin Angela Merkel

Sie kam diesmal – nur für die Chronisten – in türkis. Viel wichtiger aber: die Kanzlerin ist freundlich empfangen worden. Bei Markus Söder, dem bayerischen Ministerpräsidenten, war das ein bisschen anders. Bei seinem Erscheinen skandierte eine Gruppe von etwa 15 jungen Leuten Parolen gegen die Flüchtlingspolitik der CSU. In der Beliebtheitsskala ganz oben ansonsten Thomas Gottschalk und vor allem auch Rosi Mittermeier und Christian Neureuther. Die Letztgenannten sorgten für Lacher, als sie auf einer kleinen Mauer am Königsportal ganz sportlich herumbalancierten.

Im Großen und Ganzen war es eine friedliche Auffahrt mit etwas weniger Zaungästen wie sonst – bei über 30 Grad kein Wunder.