Milchkühe im Stall der Agrargenossenschaft., © Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Milchverbrauch sinkt: Pflanzliche Alternativen zum Teil nicht umweltfreundlich

In vielen Haushalten stehen statt der Kuhmilch mittlerweile pflanzliche Alternativen im Kühlschrank. Das zeigen aktuelle Zahlen des Bundesinformationszentrums Landwirtschaft. Demnach war der Milchverbrauch im vergangenen Jahr so niedrig wie zuletzt vor 30 Jahren. Andreas Wolfrum, Landwirt hier bei uns in Oberfranken, sieht pflanzliche Alternativen jedoch kritisch:

Die sinkende Nachfrage nach Kuhmilch würden die Landwirte, laut Wolfrum, aber noch nicht zu spüren bekommen. Das liege aber auch daran, dass der Großteil der Milch zu Käse, Joghurt und Eis weiterverarbeitet werde. Er sieht das Problem eher darin, dass viele Familienbetriebe aufhören müssen und daher weniger Milch produziert werde.