© Jan Woitas

Meisterfeier von 1860 München nach Niederlage wieder vertagt

München (dpa/lby) – Der TSV 1860 München muss die Meisterfeier in der Fußball-Regionalliga Bayern nach einer weiteren Derby-Niederlage gegen Verfolger FC Bayern München II erneut vertagen. Die «Löwen» verloren am Sonntag im Grünwalder Stadion gegen den Lokalrivalen 1:3 (0:2). Vor den letzten zwei Spieltagen schrumpfte der Vorsprung der Sechziger auf den Tabellenzweiten FC Bayern auf sechs Punkte.

Kwasi Okyere Wriedt (19. Minute) mit seinem 19. Saisontor, Raphael Obermair (44.) und Derrick Arthur Köhn (88.) erzielten für Gastgeber FC Bayern die Tore im Grünwalder Stadion. Das «Löwen»-Team von Trainer Daniel Bierofka traf nur einmal zum 1:2 durch Daniel Wein (65.). Der Tabellenführer bekam in dem Spitzenspiel aufgezeigt, wie schwer es für ihn auch in den fast erreichten Aufstiegsspielen zur 3. Liga werden dürfte. Auch das erste Derby hatten die Bayern gewonnen.

Die Auslosung am Freitagabend hatte ergeben, dass der Bayern-Meister auf den 1. FC Saarbrücken aus der Südwest-Staffel trifft. Im Hinspiel am 24. Mai müssten die «Löwen» zunächst auswärts antreten. Das entscheidende Rückspiel fände drei Tage später in München statt.