Mehr Sicherheit am Unfallschwerpunkt Bügstraße will die Stadt Forchheim schaffen.

Deswegen wird die provisorische Ampelanlage an der Einmündung der Bügstraße in die Adenauer Allee ab kommenden Dienstag  zunächst für zwei Wochen wieder aktiviert.

In Zusammenarbeit mit der Polizei soll an dieser Stelle ein dauerhafter Einsatz einer Ampelregelung getestet werden. Die provisorische Ampelanlage wurde ursprünglich eingesetzt, um während der Straßensanierung in der Bamberger Straße auf der Umleitungsstrecke in der Bügstraße kein Verkehrschaos zu produzieren. Jetzt braucht es allerdings noch eine neu Software, um die diese Ampel mit der Ampelanlage an der Kreuzung Bamberger Straße – Adenauer-Allee zu synchronisieren. Das ist aber laut Stadt schon in Auftrag gegeben.

An der Einmündung Bügstraße – Adenauer Allee mit ihrer sehr weiträumigen, unübersichtlichen Straßengestaltung passieren seit geraumer Zeit schwere und teils tödliche Unfälle, so die Stadt. Eine dauerhafte Ampelanlage könnte hier die Lage entschärfen und die Sicherheit für Fußgänger und Radfahrer deutlich erhöhen.