© Sven Hoppe

Mehr Polizeieinsätze über Silvester wegen Corona-Kontrollen

München (dpa/lby) – Die meisten Menschen in Bayern haben sich nach Angaben des Innenministeriums über den Jahreswechsel an die Corona-Regeln gehalten. «Es war ein guter Start ins neue Jahr 2021», teilte Innenminister Joachim Herrmann (CSU) am Freitag in München mit. Die Polizei rückte im Freistaat von Silvesterabend bis Neujahrsmorgen zu fast 2900 Einsätzen aus – rund 400 mehr als im Vorjahr. Der Grund dafür seien die verstärkten Kontrollen gewesen, sagte Herrmann. Die Polizei zählte in Bayern rund 2000 Verstöße gegen das Infektionsschutzgesetz, davon fast 750 gegen Kontaktbeschränkungen und rund 70 gegen die Maskenpflicht.