Mehr Platz für Bambergs Radler

Dichtes Gedränge, enge Straßen und kein Durchkommen? Für Fahrradfahrer, die auf der Friedrichstraße in Bamberg unterwegs sind, ist damit jetzt Schluss. Ein zwei Meter breiter Radfahrstreifen in Richtung Innenstadt sorgt für mehr Platz und schnelleres Durchkommen. Ein Jahr möchte die Stadt den Streifen testen, um dabei Erfahrungen für weitere Projekte dieser Art zu sammeln. Folgendes Ziel behält der Oberbürgermeister Andreas Starke dabei im Auge:

Die Kosten für dieses Projekt liegen bei rund 15.000 – 20.000 Euro.