© Daniel Karmann

Max Uthoff will Töchtern kritisches Denken lehren

München (dpa/lby) – Der Kabarettist Max Uthoff (50) will seinen beiden Töchtern eine kritische Sicht auf Politik lehren. Ihm sei wichtig, dass «Kinder lernen, nach dem Warum zu fragen und damit nicht aufhören», sagte er der «Abendzeitung» (Freitag) in München. Wenn sie eines Tages «mit vernünftigen Gründen» bei den Grünen eintreten sollten, werde er ein Glas Wein darüber mit ihnen trinken. «Aber wenn sie in die SPD eintreten, enterbe ich sie.» Der Jurist präsentiert seit 2014 gemeinsam mit Claus von Wagner die ZDF-Kabarettsendung «Die Anstalt».

Uthoff kritisierte in dem Interview auch das neue bayerische Polizeiaufgabengesetz. Er sei froh, «in einem Staat zu leben, in dem ich um die Rechtmäßigkeit ganz bestimmter Handlungen weiß und in der Regel die Herren in Uniform das auch wissen». Auch deshalb habe er bei dem Gesetz Bedenken. «Weil man diesen Leuten, die ohnehin unterbesetzt und überlastet sind, nun rechtmäßig noch mehr Befugnisse in die Hand gibt und denkt, dass das besonders gute Folgen hat.»