© Stefan Puchner

Massenkarambolage auf Autobahn 8 mit vier Fahrzeugen

Brunnthal (dpa/lby) – Bei einer Massenkarambolage auf der Autobahn 8 sind am Dienstag im Landkreis München vier Fahrzeuge ineinander gekracht. Fünf Menschen – darunter zwei Kinder – seien bei dem Unfall bei Brunnthal in Fahrtrichtung Salzburg leicht verletzt worden, teilte die Polizei am Dienstag mit.

Zu dem Unfall kam es demnach, weil eine 21 Jahre alte Autofahrerin von der Sonne geblendet wurde und zu spät bemerkte, dass der Verkehr vor ihr staubedingt nicht mehr rollte. Sie krachte in den Kleinbus eines 41 Jahre alten Mannes, der wiederum in den Wagen eines 48-Jährigen vor ihm prallte. Ein nachkommender 49 Jahre alter Fahrer konnte mit seinem Kleinbus nicht mehr ausweichen und krachte in den mittlerweile quer stehenden Wagen der 21-Jährigen.

Da bei der Polizei zahlreiche Notrufe eingingen und die Beamten zunächst von sieben beteiligten Fahrzeugen ausgegangen waren, wurde vorsorglich ein Hubschrauber angefordert und der Autobahnabschnitt kurzzeitig komplett gesperrt.

Der Rettungsflieger hob aber ohne Patienten wieder ab. Die 21 Jahre alte Fahrerin, die beiden Kleinbusfahrer sowie die vier- und fünfjährigen Kinder des Fahrers des vorderen Busses wurden mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Wegen der Fahrbahnsperrungen kam es zu erheblichen Verkehrsbehinderungen, langen Rückstaus und überlasteten Umfahrungsstrecken.