© Stadt Bamberg

Mann springt vor den Augen der Polizei von der Kettenbrücke

Ein 38-Jähriger Mann ist heute Morgen in den Main-Donau-Kanal gesprungen. Bereits gestern Nachmittag hatte er in einem Seniorenzentrum in der Gartenstadt Mitarbeiter belästigt und die Polizei musste anrücken. Die Beamten fanden bei ihm ein Cutter-Messer und ein größere Menge Bargeld. Heute Morgen stieg der Mann dann über das Gelände der Kettenbrücke und drohte zu springen. Obwohl neben Polizisten noch sechs Boote den 38-Jährigen an seinem Vorhaben hindern wollten, gelang ihm der Sprung ins Wasser. Der Mann konnte gerettet werden und wurde nach der Erstversorgung in ein Nervenkrankenhaus gebracht.