Ein Rettungswagen fährt zu einem Einsatz., © Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild

Mann fällt vor Zug und wird schwer verletzt

In Unterfranken ist ein Mann ins Gleis gefallen und von einem Zug erfasst worden. Er überlebte den Unfall schwer verletzt, teilte die Polizei am Montag mit.

Der 43 Jahre alte Mann wartete am Sonntag in Elsenfeld (Landkreis Miltenberg) auf die Bahn, als er vor dem einfahrenden Zug «zusammensackte» und ins Gleisbett stürzte. Trotz Schnellbremsung konnte der Lokführer den Zug nicht mehr vor dem Mann zum Stehen bringen. Der 43-Jährige wurde zwischen der Bahnsteigkante und der Bahn eingeklemmt und zog sich schwere Kopfverletzungen zu. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Weitere Verletzte gab es nicht.

Aufgrund von Zeugenaussagen wird von einem medizinischen Notfall ausgegangen, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Ermittlungen hatten ergeben, dass sich der Mann kurz zuvor selbst aus einer Klinik entlassen hatte.