© Daniel Karmann

Mann bringt Ehefrau fast um – Prozessstart in Bamberg

Weil er seine Noch-Ehefrau fast umgebracht hätte, muss sich ab heute ein 49jähriger Mann vor dem Landgericht Bamberg verantworten. Ihm wird unter anderem versuchter Totschlag vorgeworfen: Passiert ist die Tat im September 2019, als der Angeklagte mit seiner von ihm getrenntlebenden Ehefrau im Bamberger Stadtgebiet in einem Auto saß. Hier soll er sie am Hals gepackt und zugedrückt, mit der Faust ins Gesicht geschlagen und einen um den Hals geschlungenen Schal immer enger geschnürt haben, so dass der Frau fast die Luft weggeblieben sein soll. Danach habe die Frau nach dem Öffnen der Fahrertür am Boden gelegen – hier soll der 49jährige ihr mindestens 30 Sekunden lang fest auf den Kehlkopf gedrückt haben. Erst ein zufällig vorbeikommender Zeuge konnte die Tortur der Frau beenden. Für den Prozess sind insgesamt 8 Verhandlungstage angesetzt – das Urteil soll am 20. Oktober gesprochen werden.