© Malteser

Malteser eröffnen Testzentrum im Bamberger Osten.

Das Angebot, sich kostenlos auf das Coronavirus testen zu lassen, wird in Bamberg noch einmal erweitert: Vom kommenden Montag (26. April) an betreibt der Malteser Hilfsdienst auf seinem Gelände in der Moosstraße 69 ein eigenes Testzentrum. Dreimal in der Woche besteht für jeden dann die Möglichkeit, dort einen Antigen-Schnelltest zu machen.

Das Testzentrum ist jeweils montags und donnerstags von 8 bis 11 Uhr sowie mittwochs von 13 bis 16 Uhr geöffnet. Testwillige brauchen nur den Personalausweis oder die Krankenversicherungskarte als Identitätsnachweis mitzubringen. In Bayern hat jeder Einwohner Anspruch darauf, sich einmal in der Woche kostenfrei testen zu lassen. Innerhalb von 15 Minuten erhalten die getesteten Personen dann ein Zertifikat über ihr Testergebnis. Mit der Bestätigung über einen negativen Test auf SARS-CoV-2 ist es zum Beispiel möglich, innerhalb von 24 Stunden nach dem Test bei einer Inzidenz von über 100 einkaufen zu gehen. Bei einer Inzidenz von unter 100 gilt die Bestätigung sogar 48 Stunden.

„Unser Testzentrum im Bamberger Osten liegt günstig und zentral in diesem Stadtteil. Und vor allem ist es verkehrstechnisch gut über Berliner Ring und Moosstraße zu erreichen“, sagt Tobias Höllein, der für die Malteser die Organisation der Einrichtung übernommen hat. „Es gibt vor allem auch zahlreiche Firmen, die ihren Sitz rund um unser Gelände haben. Die Unternehmen können also schnell und unbürokratisch ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu uns schicken, damit sich diese testen lassen können.“