© Boris Roessler

Mädchen erleidet beim Grillen schwere Brandverletzungen

Marktredwitz (dpa/lby) – Ein vierjähriges Mädchen hat beim Grillen in Oberfranken schwere Brandverletzungen erlitten. Der 38 Jahre alte Vater des Kindes hatte in seinem Garten in Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel im Fichtelgebirge) Anzündgel in die Glut seines Grills geschüttet, wie die Polizei am Montag mitteilte. Aufgrund der Hitze verpuffte das Gel am Sonntag, und einige Tropfen der brennenden Flüssigkeit spritzen auf die Kleidung der Tochter. Die Kleidung geriet daraufhin in Brand und verletzte das Mädchen so schwer, dass es mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Gegen den Vater wird nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.