„Mach dein Handy nicht zur Waffe“ in Bamberg gestartet

Immer mehr strafbare Inhalte befinden sich mittlerweile auf Schülerhandys – oft verbreitet über soziale Netzwerke. Darauf weist aktuell das bayerische Justizministerium hin. Aus diesem Grund läuft in Zusammenarbeit mit dem Kultusministerium die Kampagne „Mach dein Handy nicht zur Waffe“.  Am Bamberger Franz-Ludwig-Gymnasium gab es jetzt (6.10) eine entsprechende Info-Veranstaltung. Schulleiterin Saskia Hofmeister sagt im Radio Bamberg Interview:

Der genannte Justizminister Georg Eisenreich war bei der Infoveranstaltung anwesend, ebenso der Bamberger Jugendrichter Martin Waschner. Ziel war es, die Schüler zu informieren, wie schnell es zu einer Straftat mit dem Handy kommen kann.