Lucas Cordalis steht auf der Bühne., © Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Lucas Cordalis: «“Layla“ ist ein unglaubliches Phänomen»

Schlagersänger Lucas Cordalis (54) hält den umstrittenen Partysong «Layla» für «ein unglaubliches Phänomen». «Ich habe selten ein Partyvolk zu einem Song so durchdrehen sehen, wie zu diesem Titel», sagte er der Deutschen Presse-Agentur in München. «Er scheint offensichtlich vielen Menschen sehr viel Freude zu machen. Ob man sich einer Sprache bedienen muss, wie es in dem Song nun der Fall ist, sei dahin gestellt. Allerdings gibt es mit Sicherheit auch Beispiele in der musikalischen Literatur, die wesentlich schlimmer und mehr unter der Gürtellinie sind, als bei dem Titel «Layla»», sagte der Sohn von Schlager-Ikone Costa Cordalis, der an diesem Freitag sein neues Album «Lucas Cordalis» auf den Markt bringt.

Die Debatte um «Layla» füllt dieses Jahr das Sommerloch. Der Song von DJ Robin & Schürze um eine «Puffmama» namens Layla ist wiederholt als sexistisch kritisiert worden – und steht seit Wochen an der Spitze der Single-Charts.

In Würzburg war «Layla» von einem Volksfest verbannt worden, in Münster soll der Hit beim Volksfest Send ebenfalls nicht gespielt werden. Auf der Düsseldorfer Rheinkirmes hat ein DJ als Kompromiss eine Instrumentalversion gespielt, Ende Juli soll das Partylied auch in der quotenstarken Sonntagssendung «ZDF-Fernsehgarten» zu hören sein.