Die Leuchtschrift «Unfall» auf dem Dach eines Polizeiwagens., © Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

LKW fährt mit geplatztem Reifen in den Gegenverkehr

Bei einem Unfall in Mittelfranken ist ein Lkw-Fahrer in den Gegenverkehr geraten und leicht verletzt worden. Der Mann fuhr am Mittwoch auf der Tangente der Autobahnen 3 und 9 nahe Nürnberg in Richtung München, als sein linker Vorderreifen platzte. Wie die Polizei mitteilte, zog der Laster des 58-Jährigen nach links, durchbrach nahezu ungebremst die Mittelleitplanke und kam entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen. Es kam zu keinem Zusammenstoß mit anderen Fahrzeugen. Der Fahrer wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden wird auf 100.000 Euro geschätzt. Die Tangente war für mehrere Stunden in beide Richtungen gesperrt.