© Moritz Frankenberg

Lieferkettenprobleme belasten US-Absatz von Audi

Herndon (dpa) – Die Volkswagen-Tochter Audi hat in den USA im vergangenen Quartal nur noch gut die Hälfte des Vorjahresabsatzes erreicht. Die Zahl der neu zugelassenen Fahrzeuge sei wegen Problemen bei der Lieferung von Bauteilen um 46,9 Prozent auf 33 184 eingebrochen, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Branchenweit sorgen immer noch unter anderem fehlende Computerchips für Produktionsausfälle. Der Blick auf das Gesamtjahr fällt deutlich erfreulicher aus: 2021 wurden der Mitteilung zufolge mit 196.038 Fahrzeugen 5 Prozent mehr Autos abgesetzt als 2020.

© dpa-infocom, dpa:220106-99-608503/2