© Carmen Jaspersen

Leverkusen ohne Veränderungen: FC Augsburg tauscht zweimal

Augsburg (dpa) – Bayer Leverkusen will seine Superserie gegen den FC Augsburg mit einer eingespielten Mannschaft ausbauen. Trainer Gerardo Seoane vertraut dem Team, das in der Fußball-Bundesliga vor einer Woche Borussia Mönchengladbach mit 4:0 geschlagen hat.

In der Offensive setzt Bayer für das Gastspiel am Samstag (15.30 Uhr) wie gewohnt auf Stürmer Patrik Schick, dahinter ist eine Dreierreihe mit Moussa Diaby, Kerem Demirbay und Paulinho. Außenverteidiger Mitchell Weiser steht nicht im Kader. Bayer ist offen für einen Abgang des 27-Jährigen.

Die Augsburger haben noch nie in der Bundesliga gegen Leverkusen gewonnen. Die Bilanz von 13 Niederlagen und sieben Remis will Trainer Markus Weinzierl mit zwei Wechseln in der Anfangself im Vergleich zum 0:0 bei Eintracht Frankfurt verbessern: Im Mittelfeld laufen Daniel Caligiuri und Carlos Gruezo für Raphael Framberger und Jan Moravek auf. Mittelfeldspieler Arne Maier fehlt wegen muskulärer Probleme. Nach einer Innenbandverletzung sitzt Stürmer Alfred Finnbogason zumindest auf der Ersatzbank.

© dpa-infocom, dpa:210828-99-02282/2