© Tobias Hase

Leichtverletzte bei Unfällen auf glatten Straßen

Rosenheim (dpa/lby) – Das Winterwetter hat in Teilen Bayerns mehrfach Autofahrer ins Rutschen gebracht. «Wir haben bisher rund 25 Unfälle wegen glatter Straßen», sagte eine Sprecherin der Polizei Oberbayern Süd am Samstagmorgen. Überwiegend blieb es bei Blechschäden. Zwei Menschen wurden leicht verletzt. In Oberfranken rutschten auf der schneeglatten A9 bei Bischofsgrün mehrere Lastwagen in die Leitplanke. Zeitweise ging es dort auf verschneiten Straßen nur im Schritttempo voran. Schwere Unfälle verzeichneten die Beamten zunächst nicht. In Niederbayern meldete die Polizei zunächst acht witterungsbedingte Unfälle, bei denen geringer Schaden entstand.