An der Tür von einem Streifenwagen steht der Schriftzug «Polizei»., © David Inderlied/dpa/Illustration

Leiche in Donau entdeckt

Im niederbayerischen Landkreis Deggendorf ist eine Leiche aus der Donau geborgen worden. Wasserwacht und Wasserschutzpolizei bargen die tote Person bei Metten, bestätigte ein Sprecher der Polizei am Donnerstag. Zuvor hatte das «Straubinger Tagblatt» über den Einsatz am Mittwochabend berichtet. Die Polizei untersucht auch einen Zusammenhang mit einem Badeunfall Anfang der Woche. Am Montag war ein 44-jähriger Mann verschwunden, nachdem er in der Donau schwimmen gegangen war. Die Identität der nun geborgenen Person und die Todesursache waren zunächst nicht bekannt.